Sie sind hier:

Brandeinsatz in Hesedorf

Am 30.10.2017 wurde unsere Wehr um 08:23 Uhr zusammen mit den Ortswehren Abbendorf, Gyhum, Hesedorf und Zeven zu einem Gebäudebrand in Hesedorf alarmiert.

Einsatzbericht:

Feuer – Menschenleben in Gefahr!

Feuerwehr hat Brand schnell unter Kontrolle

30.10.2017 Hesedorf (as). Nach dem einsatzreichen Wochenende ging es am Montagmorgen gegen 8.23 Uhr für die Feuerwehren Hesedorf, Elsdorf, Gyhum, Abbendorf und Zeven erneut los. Grund dafür war in Hesedorf bei Gyhum im Tannenkamp ein Brand eines Einfamilienhauses. Da noch unklar war, ob Personen im Gebäude waren, wurden die Kräfte vorsorglich mit dem Alarmstichwort „Feuer groß, Menschenleben in Gefahr“ alarmiert.

Aus ungeklärter Ursache war in einem Wochenendgebiet ein Wohnhaus in Brand geraten. Bei Eintreffen hatte sich das Feuer bereits durch die Außenwände durchgefressen. Da es sich um ein Holz Haus handelte, war Eile geboten. Mehrere Trupps unter Atemschutz hatten mit C-Rohren die Brandbekämpfung eingeleitet. Glücklicherweise waren keine Personen mehr im Gebäude. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehrleute konnte ein Vollbrand des Hauses verhindert werden. Mit der Wärmebildkamera der Zevener Feuerwehr musste die Brandstelle abschließend kontrolliert werden. Damit keine versteckten Glutnester das Feuer erneut entfachen.

Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei aufgenommen. Neben den Feuerwehren war auch vorsorglich ein Rettungswagen vor Ort, dieser brauchte nicht eingreifen. Nach über einer Stunde war der Einsatz für die rund 50 Einsatzkräfte beendet.

Text:

Alexander Schröder, Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme), Abschnittspressesprecher Zeven

DWD Wetterwarnungen

Amtliche Wetterwarnungen des DWD

Florian Rotenburg