Sie sind hier:

Technische Hilfeleistung auf K112 zwischen Gyhum/Bockel und Nartum

Gyhum (tg) Am 01.02.2019 um 13:49 Uhr wurden die Feuerwehren Gyhum, Elsdorf, Zeven, der Rettungsdienst und die Polizei zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die K112 zwischen Gyhum und Nartum gerufen.

Den erst eintreffenden Kräften stellte sich folgende Lage dar. Ein Kleintransporter war aus unbekannten Gründen auf gerader Strecke nach Links von der Fahrbahn abgekommen und dort frontal mit einem Baum kollidiert. Anschließend schleuderte das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn zurück und blieb dort stark deformiert stehen. Der Fahrer war in seinem Fahrzeug eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt.

Nach eintreffen des Rettungsdienstes und des ebenfalls alarmierten Rettungshubschrauber Christoph Weser, wurde der Verunfallte nach eingehender Untersuchung durch die Notärztin schonend aus dem Fahrzeug gerettet und anschließend mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebraucht.

Die Feuerwehr Gyhum blieb noch bis zum eintreffen des Abschleppunternehmens vor Ort und stellte anschließend  die ausgelaufenen Betriebsstoffe ab. Alle anderen eingesetzten Feuerwehren konnte die Einsatzstelle vorher verlassen.

Im Einsatz waren etwa 40 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei.

Von Seiten der Feuerwehr können keine Angaben bezüglich der Unfallursache und Schadenshöhe gemacht werden.

Text u. 2. Bild:Tim Gerhard, Samtgemeindefeuerwehr Zeven, Samtgemeindepressesprecher

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

DWD Wetterwarnungen

Amtliche Wetterwarnungen des DWD

Florian Rotenburg