Sie sind hier:

Technische Hilfeleistung in Rüspel

Zeven (tg), 26.08.2019. Am heutigen Montagmorgen gegen 6:00 Uhr kam es auf der Eichenstrasse in Rüspel zu einem Verkehrsunfall, bei der eine Frau lebensgefährliche Verletzungen erlitten hat. Ausgangs einer langgezogenen Rechtskurve kam sie aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen massiven Baum. Dadurch wurde sie im Fahrzeug eingeklemmt und konnte auch von Ersthelfern nicht befreit werden.

Die alarmierten Feuerwehren aus Rüspel, Elsdorf trafen kurz nach der Alarmierung vor Ort ein und bereiteten die technische Rettung vor. Nach Untersuchung durch den Notarzt, wurde Aufgrund der schwere der Verletzung, entschieden, eine Crash-Rettung durchzuführen. Die Kräfte der Ortsfeuerwehr Elsdorf begannen auf der Fahrerseite mit dem Entfernen der Tür und anschließend mit dem entfernen der B-Säule. Der inzwischen eingetroffene Rüstwagen aus Zeven übernahm parallel die Vorbereitungen zum entfernen des Fahrzeugdaches. Trotz der massiven Verformungen des Fahrzeuges an der Fahrerseite, gelang es den Einsatzkräften die verletzte Person zeitnah aus ihrer Lage zu befreien und an den Rettungsdienst zu übergeben. Auf weitere Massnahmen seitens der Feuerwehr brauchte man nicht zurückgreifen und man konnte mit dem Rückbau der Gerätschaften beginnen. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden mit Bindemittel aufgenommen.

Nach gut einer Stunde konnte ein Großteil der Kräfte wieder einrücken. Die Ortsfeuerwehr Rüspel blieb noch bis Abschluss der polizeilichen Maßnahmen vor Ort.

Im Einsatz waren 50 Kräfte der Feuerwehren, vom DRK und der Polizei vor Ort.

Text u. Bilder:Tim Gerhard, Samtgemeindefeuerwehr Zeven, Samtgemeindepressesprecher

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

DWD Wetterwarnungen

Amtliche Wetterwarnungen des DWD

Florian Rotenburg