• Startseite
 

brennt Balkon
(Einsatz-Nr. 23)

Feuer in/an Gebäuden und Anlagen, mittel - F2
Zugriffe 349
Einsatzort Details

Osenhorst, 27404 Wistedt
Datum 08.05.2022
Alarmierungszeit 17:07 Uhr
Einsatzbeginn: 17:11 Uhr
Einsatzende 19:23 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 16 Min.
Alarmierungsart DME & Sirene
Einsatzführer OrtsBM Elsdorf
Einsatzleiter OrtsBM Wistedt
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Elsdorf
Freiwillige Feuerwehr Gyhum
Freiwillige Feuerwehr Zeven
Freiwillige Feuerwehr Wistedt
Freiwillige Feuerwehr Brüttendorf
Freiwillige Feuerwehr Wehldorf
Rettungsdienst
Polizei Zeven
    Brandeinsatz

    Einsatzbericht

    Am Nachmittag des 08.05.2022 wurde unsere Wehr um 17:07 Uhr zusammen mit den Kameraden der Ortswehren Wistedt, Wehldorf, Gyhum, Brüttendorf und Zeven zu einem Gebäudebrand in der Wistedter Ortslage Osenhorst mit dem Einsatzstichwort brennt Balkon alarmiert.

    An einer über einem Balkon gelegenen Deckenlampe hatte sich auf Grund starker Hitzeeinwirkung in der Decke befindliches Dämmmaterial entzündet. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war kein offenes Feuer zu sehen, da die Brandbekämpfung des Eigentümers mit Hilfe eines Pulverlöschers und eines Gartenschlauchs weitestgehend erfolgreich gewesen war.

    Es erfolgten durch die Einsatzkräfte daraufhin Nachlöscharbeiten mit Hilfe von zwei Kübelspritzen. Bei diesen wurde ein Teil der Deckenverkleidung geöffnet und es wurden Glutnester entfernt, die sich noch in der Zellulose-Einblasdämmung der Decke befanden. Es stellte sich heraus, dass der Brand sich deutlich weiter ausgedehnt hatte als Anfangs zu vermuten war. Aus diesem Grund mussten in der Folge auch noch Teile des über der Decke befindlichen Bodens geöffnet werden. Selbst dort hatte die Hitze des Brandes seine Spuren hinterlassen, bis die Ausbreitung des Feuers endgültig gestoppt werden konnte.

    Nach einer gründlichen Kontrolle, die mit Hilfe einer Wärmebildkamera durchgeführt wurde, verließ als letzte Wehr die für den Einsatzort zuständige Ortsfeuerwehr Wistedt die Einsatzstelle um ca. 18:30 Uhr.

    Die Besatzung unseres TLF war vermutlich die letzten, die die Einfahrt in ihr Feuerwehrgerätehaus meldete. Der Grund dafür war, dass die Kameraden nach dem Einsatz noch zum Füllen von zwei Atemschutzgeräteflaschen und dem Tausch zweier Lungenautomaten nach Zeven zur Feuerwehrtechnischen Zentrale fahren mussten.

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder

     
    Wir benutzen Cookies

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.