Vorschriften zu Corona ab dem 25.01.2021

Ab dem 25.01.2021 gilt die neue Vorschrift der Landesregierung bezüglich des Coronavirus (SARS-Cov-2). Das Lesen der Vorschriften ist ja nicht unbedingt immer jedermanns Sache und zugegeben ist es auch nicht immer einfach das "Behördendeutsch" einer Verordnung zu verstehen.

Um so erfreulicher ist es, dass die Niedersächsische Landesregierung neben der eigentlichen Vorschrift auch Infografiken erstellt hat die die Kontaktbeschränkungen näher erläutern. Diese sind wirklich einfach gehalten und leicht verständlich. Da die Grafiken auf dem Informationsportal des Landes eher schlecht zu finden sind veröffentlichen wir sie hier für alle Interessierten ein weiteres Mal. Wer diese gerne selbst auf dem Informationsportal des Landes lesen möchten findet sie dort im sogenannten FAQ - Bereich unter https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten-auf-haufig-gestellte-fragen-faq-185463.html.   

Kontaktbeschränkungen Übersicht © Land Niedersachsen
 


Links zu weiteren Informationsseiten zum Coronavirus:

Drucken

Informationen zum Lehrgangsbetrieb im NLBK

Die neue Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen (gültig ab dem 10.01.2021) ist am Ende der KW1 bekannt gemacht worden. Dies hat natürlich auch Auswirkungen auf den Lehrgangsbetrieb im NLBK. Dazu ist ebenfalls seit Ende der KW1 die unten stehende Mitteilung auf der Webseite des NLBK zu finden:

Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, liebe Feuerwehrangehörige,

am 05.01.2021 haben die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Bundesländer zusammen mit der Bundesregierung eine Fortführung des Lockdowns bis zum 31.01.2021 beschlossen.

Die neue Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen (Gültigkeit ab dem 10.01.2021) ist heute mit seinen geplanten Inhalten bekannt gemacht worden. Unser Ziel ist es für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie das Personal des NLBK einen größtmöglichen Infektionsschutz zu gewährleisten und trotz allem die Belange in der notwendigen und unabdingbaren Ausbildung im Brand- und Katastrophenschutz zu gewährleisten.

Diese Beschlüsse und der darauf beruhende Erlass des für Inneres zuständigen Ministeriums haben nun folgende Auswirkungen auf den Lehrbetrieb des NLBK:

  1. Die Lehrgänge vom 11. bis 31.01.2021 werden abgesagt.
  2. Hiervon ausgenommen findet unter strengen Restriktionen ab dem 18.1.2021 die Laufbahnausbildung B4 und in der Folge auch die Ausbildungen B3 und B 5 statt.
  3. Ab 01.02. bis zum 01.04.2021 werden die Lehrgänge GF 1, ZF 1, Leiter einer FW als Distanzunterricht durchgeführt solange wie es das Infektionsgeschehen erforderlich macht. Sobald das Infektionsgeschehen und die verordneten Rahmenbedingungen es wieder zulassen, kann der Lehrbetrieb für diese Lehrgänge gemäß Lehrgangsplanung in Stufe 2 fortgesetzt werden.
  4. Die ZF 2 Lehrgänge können erst wieder durchgeführt werden, sobald das Infektionsgeschehen und die verordneten Rahmenbedingungen es wieder zulassen. Eine virtuelle Durchführung im Distanzunterricht ist nicht möglich.
  5. Die Lehrgänge VF werden ab dem 01.02. bis zum 01.04.2021 abgesagt, weil kein Distanzunterricht möglich ist. Die Lehrgänge werden im 2. Halbjahr 2021 nachgeholt.
  6. Vom 01.02.2021 bis 01.04.2021 finden keine Lehrgänge in der technischen Hilfeleistung und für den Gruppenführer Modul 2 aufgrund der praktischen Inhalte statt. Für die ab 15.02.2021 geplanten Gruppenführer Modul 2 Lehrgänge werden Lehrgänge Gruppenführer Modul 1 (Theorie) angeboten. Als Ausgleich werden im zweiten Halbjahr schwerpunktmäßig Lehrgänge Gruppenführer Modul 2 angeboten, sodass der zeitnahe Abschluss der Gruppenführerausbildung ermöglicht wird. Unterstützt wird diese Maßnahme durch die Einführung der virtuellen Ausbildung für die Lehrgänge Gruppenführer Modul 1.

Wir bedauern, diese weitreichenden Entscheidungen treffen zu müssen und bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Den Text findet ihr ansonsten auch an dieser Stelle auf der NLBK-Homepage.

Drucken

Tannenbaumsammlung 2021

Im Jahr 2021 wird erneut das von unserer Wehr ausgerichtete Osterfeuer nicht statt finden können.

Das Sammeln der Tannenbäume, welches ja traditionell am 2. Samstag im Januar durch unsere Jugendfeuerwehr erfolgt wird auf Grund der Beschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in diesem Jahr statt von unserer Jugendfeuerwehr durch Mitglieder und Helfer unseres Fördervereins durchgeführt. Dabei freut es uns sehr, dass wir mit der Firma Otten BioTech aus Wehldorf einen Partner gewinnen konnten, der sich dank seiner Erfahrung im Bereich der Kompostierung um eine nachhaltige Verwertung der gesammelten Bäume kümmern wird. Das Ortskommando der Feuerwehr ist froh, dass Dank des Engagements unseres Fördervereins und seiner Unterstützer und trotz des geltenden Lockdowns diese in Elsdorf von vielen lieb gewonnene Tradition aufrechterhalten werden kann.

Wir werden die Tannenbaum-Sammlung am 09.01.2021 ab 10:00 Uhr durchführen. Bäume welche wir an diesem Tag entsorgen sollen sind hierfür pünktlich und gut sichtbar am Straßenrand abzulegen.   

Auf Grund der bereits erwähnten Absage des Osterfeuers ist es in diesem Jahr nicht möglich Tannenbäume, Strauch- oder Buschschnitt zum Osterfeuerplatz zu bringen. Statt dessen ist hierfür der Grünschnittsammelplatz der Samtgemeinde in der Frankenbosteler Straße zu nutzen.

Kleine Zusatz-Info: Wie einer Mitteilung der Samtgemeinde vom 18.12.2020 zu entnehmen ist, gibt es jeweils am Mittwoch den 06. und 13. Januar 2021 die Möglichkeit von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr den Sammelplatz zusätzlich zu den normalen Öffnungszeiten auf zu suchen. 

Drucken

Informationen des Landesfeuerwehrverband Niedersachsen

Besondere Brandgefahren zu Silvester und Neujahr

Hannover. Der LFV-NDS hat am 29.12.2020 nochmal auf seine Publikation mit dem Thema „Besondere Gefahren zu Silvester und Neujahr“ hingewiesen. Diese beschäftigt sich mit den Gefahren, welche durch die nicht ordnungsgemäße Handhabung mit Feuerwerkskörpern ausgehen kann.

Der VB-Info 11, welche als gemeinschaftliches Merkblatt durch das Ministerium für Inneres und Sport, dem Landesfeuerwehrverband Niedersachsen, der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren in Niedersachsachen und der Arbeitsgemeinschaft Vorbeugender Brandschutz in Niedersachsen zusammengefasst wurde, sind alle wichtigen Informationen zu entnehmen.

Wir möchten es nicht versäumen allen Besuchern unserer Webseite an dieser Stelle alles erdenklich Gute, Glück und Gesundheit für das neue Jahr zu wünschen. Wir freuen uns zusammen mit euch auf 2021!

Drucken

Neuer Termin für die INTERSCHUTZ im Juni 2022

INTERSCHUTZ 2020Hannover. Die INTERSCHUTZ wird neu terminiert und findet nun vom 20. bis 25.06.2022 statt.

Die Entscheidung für die Neuterminierung der Weltleitmesse für Feuerwehr, Rettungswesen, Bevölkerungsschutz und Sicherheit wurde nach gründlichen Überlegungen und intensiven Gesprächen mit dem Markt seitens Deutsche Messe AG getroffen. Wie bei zahlreichen anderen Messen und Veranstaltungen liegen die Gründe für diese Entscheidung auch bei der INTERSCHUTZ in den aktuellen Entwicklungen des weltweiten Infektionsgeschehens im Zuge der COVID-19-Pandemie.

Die Pressemitteilung der Deutschen Messe AG findet ihr hier...

Drucken

Einstellung des Dienstbetriebes

Für die Feuerwehren in der Samtgemeinde wird ab kommenden Montag, den 02. November 2020, erneut der Übungs- und Schulungsdienst eingestellt. Das Gleiche gilt unverändert auch für die Kinder- und Jugendfeuerwehren in unserer Samtgemeinde.

Der Grund für die Einstellung ist der starke Anstieg des 7-Tage-Inzidenzwertes im Landkreis Rotenburg (Wümme) in der zurückliegenden Woche. Der Inzidenzwert liegt inzwischen über dem Wert von 50 und die Corona-Ampel hat damit für das Kreisgebiet die Stufe rot erreicht. Gemäß dem Stufenkonzept zur Coronabekämpfung in Niedersachsen erfolgen jetzt entsprechende Einschränkungen.

Innerhalb der Gesellschaft gilt es den Ausfall besonders sensibler Bereiche zu verhindern. Dies betrifft unter anderem auch die Freiwilligen Feuerwehren unserer Samtgemeinde. Das gemeinsame Ziel ist, die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren aufrecht zu erhalten und die Corona-Pandemie so gut es geht zu meistern. Unter Einhaltung des Hygienekonzeptes der Samtgemeinde bleiben die Feuerwehren weiterhin wie gewohnt einsatzbereit.

Aktuelle Informationen zum Infektionsgeschehen in unserem Landkreis wird von diesem wochentags übrigens auf einer entsprechenden Webseite veröffentlicht.

Noch ein Hinweis: In dem Artikel Alltag in Zeiten des Coronavirus – Antworten auf häufig gestellte Fragen gibt es viele Informationen unserer Landesregierung rund um die geltenden Kontaktbeschränkungen, private Zusammenkünfte sowie der allgemeinen Natur der Corona-Verordnung des Landes.

Nehmt auf einander Rücksicht und bleibt alle gesund!

Drucken

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.