Rauchmelder

Brandrauch steht bei Wohnungsbränden in Deutschland als Todesursache an erster Stelle. Bei rund 180.000 Bränden sterben jährlich bis zu 600 Menschen. Etwa 6000 Menschen erleiden schwere Verletzungen. Brandrauch tötet lautlos und überrascht viele Opfer im Schlaf. Besonders in der Entstehungsphase eines Wohnungsbrandes werden Atemgifte in hohen Konzentrationen freigesetzt. 95 Prozent aller Brandtoten sterben auf Grund des Brandrauches.

Brandrauchvergiftungen führen in wenigen Sekunden zur Bewusstlosigkeit und sehr schnell zum Tode. Kinder sind besonders gefährdet, da sie die Gefahren von Brandrauch noch nicht richtig einschätzen können.

Häufig sind technische Defekte der Auslöser eines Brandes. Rauchmelder können hier Katastrophen verhindern, da sie für eine sehr frühe Branderkennung sorgen.

Bei uns in Niedersachsen sind Rauchmelder seit dem 31.12.2015 in allen Wohnungen gesetzlich vorgeschrieben.

Dies gilt für:

  • Alle Schlaf- und Kinderzimmer.
  • Alle Flure, die als Rettungswege aus Aufenthaltsräumen dienen.

Für den Einbau ist der Eigentümer, bzw. der Vermieter verantwortlich, für die Wartung der Mieter selbst.

Gesetzlich geregelt ist dies bei uns in der Niedersächsische Bauordnung.

ACHTUNG WICHTIG: Rauchmelder sind nach 10 Jahren rechtzeitig auszutauschen!

Mehr Informationen rund um das Thema Rauchmelder bietet die Internetseite: http://www.rauchmelder-lebensretter.de

Drucken

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.