Sie sind hier:

Gebäudebrand in Gyhum / Sick

Am frühen Morgen des 24.12.2019 wurde unsere Wehr um 01:55 Uhr zusammen mit den Ortswehren Gyhum, Hesedorf, Nartum, Wehldorf und Zeven zu einem Gebäudebrand im Gyhum / Sick alarmiert.

Gebäudebrand in Gyhum / Sick

24.12.2019 Gyhum (tg). Am Heiligabend gegen 1:55 Uhr wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle in Zeven eine unklare Rauchentwicklung in einem Hotel in Gyhum gemeldet. Daraufhin alarmierte die Leitstelle die Feuerwehren Gyhum, Elsdorf, Hesedorf (Gyhum), Nartum, Wehldorf und Zeven zur Einsatzstelle. Vor Ort konnte ein Feuerschein und eine starke Rauchentwicklung in einem Wirtschaftsraum im Erdgeschoß festgestellt werden. Das sich zu diesem Zeitpunkt keine Hotelgäste und Personal im Gebäude befanden, konnten sich die eingesetzten Kräfte gleich auf die Brandbekämpfung konzentrieren. Ein Trupp unter Atemschutz ging mit einem Hohlstrahlrohr zum Innenangriff vor und konnte die Flammen schnell unter Kontrolle bringen. Anschließend wurde der Bereich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und weitere Glutnester abgelöscht. Das Inventar wurde soweit möglich aus dem Inneren nach Außen verbracht und dort abgelöscht. Da sich der Brandrauch im gesamten Gebäudeteil ausbreiten konnte, wurden zur Belüftung des Gebäudes mehrere Hochleistungslüfter in Stellung gebracht. Diese Arbeiten zogen sich noch bis ca. 4:30 hin.

Dank der Tatsache, dass ein Nachbar das Feuer so früh bemerkt hat und, dass sich zum Zeitpunkt des Feuers keine Gäste im Hotel befanden, kam es zu keinem größeren Gebäude- und Personenschaden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Gyhum, Elsdorf, Hesedorf (Gyhum), Nartum, Wehldorf und Zeven mit 100 Einsatzkräften und 13 Fahrzeugen.

Bericht: T. Gerhard, Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme), Kreispressesprecher

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

DWD Wetterwarnungen

Amtliche Wetterwarnungen des DWD

Florian Rotenburg